Auskunft: Was ich weiß, macht mich heiß

  1. Startseite
  2. A
  3. Auskunft: Was ich weiß, macht mich heiß

Druckansicht öffnen 

[ 23.12.2010 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Nach dem Erbfall können erbrechtliche Ansprüche häufig nicht geltend gemacht werden, weil dem Anspruchsberechtigten die Informationen hierzu fehlen. Das Gesetz und die Rechtsprechung gewähren in vielen Fällen Informationsrechte.

So kann beispielsweise der Erbe vom Pflichtteilsberechtigten auf Auskunftserteilung bezüglich des Bestandes des Nachlasses durch Erstellung eines Nachlassverzeichnisses in Anspruch genommen werden. Hierbei hat sich der Erbe auch über Geschenke des Erblassers zu erklären, da diese regelmäßig Relevanz für den Pflichtteil haben. Miterben haben sich häufig untereinander über erhaltene Vorempfänge zu erklären. Die Erben können in der Regel vom Generalbevollmächtigten Auskunftserteilung und Rechenschaftslegung über die von ihm für den Erblaser getätigten Rechtsgeschäfte verlangen.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Erbrecht: Von den Großeltern adoptiert

Erbrecht: Von den Großeltern adoptiert. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbrecht: Von den Großeltern adoptiert Von den Großeltern adoptiert werden Kinder z.B. wenn die leiblichen Eltern aufgrund eines Unfalls sterben oder aufgrund Drogenabhängigkeit zur Kindererziehung ungeeignet sind. Nehmen wir letzteres an: Das Kind K wird deshalb von den Großeltern mütterlicherseits adoptiert und erhält von ihnen bereits…

Steuern sparen durch Adoption

Steuern sparen durch Adoption. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Steuern sparen durch Adoption Neffen und Nichten sind die großen Verlierer des neuen Erbschaftsteuerrechts. Wer von seiner Tante oder seinem Onkel erbt, hat nur einen Freibetrag von 20.000 €. Alles was darüber hinausgeht, wird in der ungünstigen Steuerklasse II mit Steuersätzen ab 30 Prozent belegt. Bei einem…

Eheverträge überprüfen

Eheverträge überprüfen. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Eheverträge überprüfen Viele Ehepartner schließen einen Ehevertrag, in dem sie den gesetzlichen Güterstand in nachteiligen Punkten abgeändert haben (sog. „modifizierte Zugewinngemeinschaft“). Beliebt ist folgende Klausel:. „Wird die Ehe auf andere Weise als durch den Tod eines Ehegatten von uns beendet, findet ein Zugewinnausgleich nicht statt.“ Hiernach soll der Ehepartner…

Menü