Das Eigenheim verbrauchen?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Das Eigenheim verbrauchen?

Das Eigenheim verbrauchen? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Das Eigenheim verbrauchen?

Ältere Hauseigentümer können mit einem sogenannten „Rückwärtsdarlehen“ ihr monatliches Einkommen aufbessern. Die Idee ist einfach. Die Bank zahlt dem Hausbesitzer monatlich einen festen Betrag. Diesen erhält er bis zu seinem Lebensende – inklusive Wohnrecht. Dieser umgekehrte Kredit wird erst nach dem Tod des Hauseigentümers aufgelöst. Entweder die Erben lösen ihn bei der Bank ab und behalten das Haus für sich, oder das Kreditinstitut verkauft die Immobilie. Ist der Erlös höher als die Kreditsumme, fällt er den Erben zu.

Bislang wartet die Idee in Deutschland auf den Durchbruch. Die Immokasse hat gemeinsam mit der Deutschen Kreditbank einen neuen Versuch gestartet. Auch die Investitionsbank Schleswig-Holstein will im Dezember dieses Jahres mit einem weiteren Produkt an den Markt kommen. Doch Experten sind skeptisch. Es gäbe für Senioren deutlich bessere Möglichkeiten, ihr Einkommen aufzustocken, heißt es.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Nacherbe: Geerbt wird wie beim Staffellauf – von dem einen zu dem ander’n

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby 1. Begriff Nacherbe ist wer erbt, nachdem zuvor ein anderer, nämlich der Vorerbe, von dem gleichen Erblasser geerbt hatte. Zunächst erbt der Vorerbe vom Erblasser. Mit dem Eintritt des sogenannten Nacherbfalls geht dann die Erbschaft auf den Nacherben über. Nacherbfall ist meistens der Tod des Vorerben, kann aber auch jedes…

Widerruf eines Ehegattentestaments bei geschäftsunfähigem Ehegatten

Widerruf eines Ehegattentestaments bei geschäftsunfähigem Ehegatten

Erstberatung durch einen Fachanwalt für Erbrecht ist ein gute Sache

Die Erstberatung durch einen Fachanwalt für Erbrecht ist ein gute Sache. Ich halte die Erstberatung für beste Investition überhaupt, da sie dazu dient, das Vermögen für die nächste Generation zu erhalten.      Ruby – Die Kanzlei für  Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505 Wichtig: Auch wenn…

Menü