Glückwunsch, Ruby Erbrecht, zum 60. Geburtstag

  1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Glückwunsch, Ruby Erbrecht, zum 60. Geburtstag

Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht, Radolfzell – Villingen – Rottweil

Gerhard Ruby = Ruby Erbrecht

Schon heute erreichen mich viele Glückwünsche zum 60. Geburtstag, obwohl ich erst morgen 60 werde. Vielen lieben Dank allen Freunden und Mandanten, die an mich gedacht haben. Wenn man so die 60 auf den Geburtstagskarten sieht schluckt man kurz, aber was soll es. Mit 60 ist man als Anwalt auf der Höhe seines Könnens und seiner Schaffenskraft. Vielen Dank meiner Familie, meiner Astrid, den Freunden und meinem Team. Danken möchte ich auch natürlich den vielen Tausend Mandantinnen und Mandanten, die in den zurückliegenden Jahrzehnten als Anwalt für Erbrecht betreuen durfte. Danke sage ich auch allen Fachkollegen und -kolleginnen, die mich seit 2000 jährlich zum Top-Anwalt für Erbrecht in FOCUS und Wirtschaftswoche wählen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Morgen gibt es nur eine kleine Feier. Wenn die Corona-Krise vorbei ist , wird richtig gefeiert.

RUBY. Die Kanzlei für Erbrecht. Villingen – Radolfzell – Rottweil.

Wir machen nur Erbrecht. Wir helfen Ihnen.

Tel.: 07721 / 9930505

Das könnte Sie auch interessieren

Vor- und Nacherbschaft: Treuwidrig herbeigeführter Bedingungseintritt

Vor- und Nacherbschaft. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Vor- und Nacherbschaft Frage: Mein Vater war in zweiter Ehe mit meiner Stiefmutter verheiratet. Die beiden hatten keine Kinder. Ich bin das einzige Kind aus der ersten Ehe meines Vaters. Im Testament hat mein Vatermeine Stiefmutter als Vorerbin eingesetzt, und zwar auf einen Zeitraum von 15 Jahren nach…

Wer kann einen Erbverzicht abschließen?

Wer kann einen Erbverzicht abschließen? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht in Villingen-Schwenningen Wer als  Verwandter des Erblassers ein gesetzliches Erbrecht hat oder als Ehegatte des Erblassers ein gesetzliches Erbrecht hat oder wer durch Testament zum Erben oder Vermächtnisnehmer bestimmt ist oder wer durch einen Erbvertrag als Dritter bedacht ist. § 2346 BGB Wirkung…

Kann auch ein Brief als Testament gelten?

Druckansicht öffnen  [ 16.01.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ja, auch ein handschriftlicher, unterschriebener Brief kann ein wirksames Testament sein. Der Verfasser muss darin aber eindeutig seinen letzten Willen bekundet haben. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Brief in einem Umschlag mit der Aufschrift „Testament“ aufbewahrt wird. Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen…

Menü