Das Erbrecht bei Gütergemeinschaft in der Ehe

  1. Startseite
  2. G
  3. Das Erbrecht bei Gütergemeinschaft in der Ehe

Das Erbrecht bei Gütergemeinschaft in der Ehe. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Spezialist für Erbrecht.

Erbrecht bei Gütergemeinschaft in der Ehe

Die Gütergemeinschaft ist einer der drei ehelichen Güterstände des BGB. Man kann in Gütergemeinschaft, Gütertrennung oder Zugewinngemeinschaft verheiratet sein. Je nachdem, in welchem der drei Güterstände man verheiratet ist, unterscheiden sich die Erbanteile des überlebenden Ehegatten.

Bei Gütergemeinschaft gehört in der Regel das gesamte Vermögen dem Ehemann und der Ehefrau zusammen. Es vererbt der Erblasser also immer exakt die Hälfte des gemeinschaftlichen Vermögens. Von dieser Vermögenshälfte erbt der überlebende Ehegatte 1/4 Anteil. Den Rest von 3/4 erben die Kinder zu gleichen Teilen, also ein Kind 3/4, zwei Kinder je 3/8, drei Kinder je 1/4, vier Kinder je 3/16 usw. Sind keine Kinder vorhanden sind auch die Eltern des Erblassers neben dem Ehegatten erbberechtigt. Sie erben 1/2 Anteil, der überlebende Ehegatte die andere Hälfte.

Ruby – Die Kanzlei für Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stundenin Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Abstammung – Das Gut rinnt wie das Blut

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Die Abstammung ist für das Erbrecht und Unterhaltspflichten von Bedeutung. Abstammung ist die blutmäßige Verbindung zwischen Personen, die in gerader Linie miteinander verwandt sind, z. B. zwischen Vater bzw. Mutter und leiblichen Kindern, Enkeln oder Urenkeln. Häufig klagen Kinder, deren Eltern nicht miteinander verheiratet sind, gegen den Vater, um die…

Ist der Pflichtteilsverzicht meines Schuldners wirksam?

Ist der Pflichtteilsverzicht meines Schuldners wirksam? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ist der Pflichtteilsverzicht meines Schuldners wirksam? Frage: Ich habe einen Schuldner, der mir viel Geld schuldet, wie auch anderen Gläubigern. Ich dachte er würde seinen jetzt verstorbenen Vater beerben. Jetzt hat sich herausgestellt, dass der Schuldner gegenüber seinem Vater vor zwei Jahren einen Pflichtteilsverzicht…

Wann endet eine Testamentsvollstreckung?

Wann endet eine Testamentsvollstreckung?

Menü