Kaffee oder Tee: Ruby serviert Erbrecht beim SWR

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Kaffee oder Tee: Ruby serviert Erbrecht beim SWR

Druckansicht öffnen 

[ 27.08.2015 ]

Gerhard Ruby beim SWR

Gerhard Ruby, Erbrechtsexperte aus Villingen-Schwenningen, ist zum wiederholten Male bei der Fernsehsendung „Kaffee oder Tee“ zu Gast. Das Ratgeber-Magazin ausBaden-Baden ist seit 15 Jahren eine der beliebtesten Sendungen der ARD und erreicht Spitzen-Marktanteile von über 16 %, was dem der Tagesschau entspricht. Am Montag, den 31. August beantwortet Ruby ab 17 Uhr live Fragen der Fernsehzuschauer zum Thema Berliner Testament, Geschiedenen-Testament und Testamente in Patchwork-Familien. Gemeinsam mit ARD-Moderator Jens Hübschen stellt er dazu kluge Testamentsgestaltungen aus seiner Erbrechtskanzlei vor. Zuschauer können unter 07221 / 929-24636 ihre Fragen live oder – auch vorab – per Mail über das Kontaktformular der Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee/ stellen.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwaltungsvollstrecker: Testamentsvollstreckung für die Verwaltungszeit

Verwaltungsvollstrecker: Testamentsvollstreckung für die Verwaltungszeit

ROK BGB § 2378 Nachlassverbindlichkeiten

Erbschaftskauf: Hat der Käufer oder der Verkäufer die Nachlassverbindlichkeiten zu bezahlen? Der Käufer ist dem Verkäufer gegenüber verpflichtet die Nachlassverbindlichkeiten zu erfüllen, soweit nicht der Verkäufer dafür haftet, dass sie nicht bestehen. § 2378 BGB Nachlassverbindlichkeiten    (1) Der Käufer ist dem Verkäufer gegenüber verpflichtet, die Nachlassverbindlichkeiten zu erfüllen, soweit nicht der Verkäufer nach § 2376…

Pfändung des Erbteils eines Miterben

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Der Miterbe ist Mitglied der Erbengemeinschaft. Er hat einen Anteil am gesamten Nachlass, nicht aber an einzelnen Gegenständen des Nachlasses. Demzufolge kann auch nur sein Erbanteil am gesamten Nachlass gepändet werden, nicht aber ein Anteil an einzelnen Nachlassgegenständen (ein solcher existiert rechtlich gar nicht). Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass der…

Menü