Landwirt-Testament: Pflichtteilsreduzierung auf Ertragswert nicht vergessen

  1. Startseite
  2. L
  3. Landwirt-Testament: Pflichtteilsreduzierung auf Ertragswert nicht vergessen

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Spezialist für Erbrecht

Pflichtteilsreduzierung auf Ertragswert

Im Testament eines Landwirts sollte – wie bei jedem Unternehmer – der Betriebsnachfolger bestimmt sein oder zumindest die Kriterien für seine Bestimmung so klar festgelegt werden, dass ein Dritter den Betriebsnachfolger aus dem Kreis seiner noch minderjährigen Kinder später bestimmen kann.

Das Testament des Landwirts sollte immer eine Ertragswertanordnung für die Bestimmung des Pflichtteils bzw. die Anrechnung bei einer Teilungsanordnung enthalten.

Siehe: > Landgut, > Landwirtschaftserbrecht

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Was geschieht nach erfolgreicher Teilungsversteigerung mit dem Versteigerungserlös?

Versteigerungserlös. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Versteigerungserlös Frage: Ich habe als Miterbe einer Erbengemeinschaft ein Nachlassgrundstück beim zuständigen Amtsgericht im Wege der Teilungsversteigerung versteigern lassen. Der Erwerber hat mittlerweile den Versteigerungserlös in Höhe von 100.000,00 € auch an das Amtsgericht überwiesen. Ich bin Miterbe zu 1/3 und möchte nun vom Amtsgericht 1/3 des Versteigerungserlöses überwiesen bekommen….

Geschiedenen-Testament. Damit der / die Ex nichts bekommt

Geschiedenen-Testament, erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht, Villingen-Schwenningen, Rottweil, Radolfzell Damit der Ex nichts bekommt Geschiedenen-Testament machen, Bankvollmacht widerrufen Mit dem Geschiedenentestament will man erreichen, dass der geschiedene Exgatte nicht auf dem Umweg über gemeinschaftliche Kinder an das Erbe des erstversterbenden Ex-Gatten kommen kann. Beispiel: M und F sind geschieden.  Sie sind Eltern…

Was geschieht bei einem Vermächtnis?

Druckansicht öffnen  [ 25.11.2014 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ein Vermächtnis muss in einem Testament angeordnet sein. Mit einem Vermächtnis wird eine Gegenstand, z.B. ein Auto oder ein Geldbetrag oder ein Haus vermacht, nicht aber die gesamte Erbschaft. Stirbt dann der Testamentserrichter, erhält der Vermächtnisnehmer das Recht, die Leistung des vermachten Gegenstandes von dem…

Menü