Mehreren Erben fällt der Nachlass als Einheit zu

  1. Startseite
  2. M
  3. Mehreren Erben fällt der Nachlass als Einheit zu

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Spezialist für Erbrecht in Villingen-Schwenningen, Radolfzell, Rottweil

Mehrere Erben

sind Miterben und bilden eine Erbengemeinschaft. Der Nachlass geht auf die Miterben als Gesamtrechtsnachfolger über. Wir Juristen sprechen davon, dass der Nachlass den Miterben zur gesamten Hand zufällt. Es kann also nicht dem einen oder anderen Miterben dieser oder jener Gegenstand (z.B. das Haus oder ein Auto) unmittelbar zugewendet werden. Der gesamte Nachlass fällt als Einheit an die Erbengemeinschaft.

Es kann sich aber für die Erbengemeinschaft die Verpflichtung ergeben einen einzelnen Nachlassgegenstand aus der Gesamthand der Erbengemeinschaft auf einen einzelnen Miterben zu übertragen. Dies geschieht dann bei der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht –

Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland –

Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorerschaft und Nacherbschaft: Ein Überblick zum erbrechtlichen Staffellauf

  Vor- und Nacherbschaft ist ein erbrechtlicher Staffellauf Beispiel: Der Erblasser gibt den Stab (= das Erbe) mit seinem Tode dem Vorerben und dieser den Stab dann an den Nacherben weiter, der dann damit durchs Ziel läuft und den Stab behalten darf. Etwas juristischer: Der Erblasser kann einen Erben einsetzen und dabei bestimmen, dass dieser…

Werden Ausgleichszahlungen für den Erbverzicht versteuert?

Ausgleichszahlungen für den Erbverzicht. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ausgleichszahlungen für den Erbverzicht Eine Frau übertrug ihr Vermögen zu Lebzeiten einem ihrer beiden Söhne. Damit der andere auf seinen späteren Erb- und Pflichtteil verzichtete, zahlte ihm der begünstigte Sohn 130.000,00 Euro. Das Finanzamt  erhob Schenkungsteuer – zu Recht. Derartige Ausgleichszahlungen sind eine „freigiebige Zuwendung“, die…

Teilungsversteigerung eines Grundstücks bei Erbengemeinschaft

  Wenn in der Erbengemeinschaft nichts mehr geht, geht immer noch die Teilungsversteigerung. So hat sich der Gesetzgeber das gedacht und so ist es auch richtig. Grundstücke kann man nämlich nicht real so teilen, dass die Teile gleichwertig sind. Also bleibt nur die Teilungsversteigerung, wenn die Erben sich nicht einigen können. Die Teilungsversteigerung ist im…

Menü