Neu ab 1.1.2018: Das Nachlassgericht Villingen-Schwenningen

  1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Neu ab 1.1.2018: Das Nachlassgericht Villingen-Schwenningen

Infolge der großen Justizreform in Baden-Württemberg nehmen jetzt die Amtsgerichte die Aufgabe der Nachlassgerichte war. Früher waren Notare die Nachlassrichter, jetzt sind das Amtsrichter.

Das Nachlassgericht Villingen-Schwenningen befindet sich in der Schwenninger Straße 2.

Es ist telefonisch unter 07721 / 203540 zu erreichen oder unter der E-Mail-Adresse poststelle@agvillingen-schwenningen.justiz.bwl.de

Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag 13.30 bis 15.30 Uhr.

Vor dem Gebäude befinden sich zwei Behindertenparkplätze. Ein barrierefreier Zugang zu einem ebenerdigen Aufzug ist vorhanden.

  • Testamente des Verstorbenen sind beim Nachlassgericht abzugeben.
  • Den Erbschein kann man nur beim Nachlassgericht beantragen.
  • Eine Erbschaft kann man nur beim Nachlassgericht ausschlagen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Todesfall immer die Versicherung benachrichtigen

Bei Todesfall immer die Versicherung benachrichtigen. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Bei Todesfall immer die Versicherung benachrichtigen Bei einem Todesfall sollten die Hinterbliebenen immer bedenken, dass in vielen Versicherungsverträgen sogenannte Meldepflichten festgeschrieben sind. Die meisten Lebensversicherungs- oder Unfallpolicen enthalten Meldefristen zwischen 24 und 72 Stunden. So ist beispielsweise bei vielen Unfallversicherungen eine Klausel enthalten, wonach…

Lachendes Erbrecht: Zitate, Anekdoten und Aphorismen

  A Advokaten „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene, schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt.“ (Kabinettsorder des Preußenkönigs vom 15.12.1726). „Der Unterschied zwischen einem Doktor der Medizin und einem der Rechtswissenschaft: Je mehr Advokaten,…

Erbschaftsteuer-Richtlinien – Die Sicht des Fiskus

Erbschaftsteuer-Richtlinien Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   I. Einführung (1) Die Erbschaftsteuerrichtlinien 2011 sind Weisungen des Bundesfinanzministers an die Finanzbehörde  zur einheitlichen Anwednung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuerrechts und der dazu notwendigen Regelungen des Bewertungsrechts. Sie dienen der Verwaltungsvereinfachung und der Vermeidung unbilliger Härten. (2) Die Erbschaftsteuer-Richtlinien 2011 sind auf alle Erwerbsfälle anzuwenden, für die die…

Menü