Todesfall mit Irrtum – Wenn Sie mal richtig lachen wollen

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Todesfall mit Irrtum – Wenn Sie mal richtig lachen wollen

Todesfall mit Irrtum. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Todesfall mit Irrtum – Wenn Sie mal richtig lachen wollen

Ein Ehepaar beschließt dem kalten Winter für eine Woche zu entfliehen und in die Südsee zu reisen. Aus beruflichen Gründen kann die Frau erst einen Tag später nachfliegen. Der Ehemann fliegt wie geplant. Und dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer. Der Mann, holt seinen Laptop heraus, und schickt gleich eine Email an seine Gattin zu Hause, die ja am nächsten Tag nachkommt. Irrtümlicherweise lässt er beim Eingeben der Email-Adresse einen Buchstaben weg und so landet die Mail direkt bei einer Witwe, die gerade ihren Mann zu Grabe getragen hat. Und diese schaut in den Computer, die Witwe, um eventuelle Beileidsschreiben zu lesen, und als ihr Sohn das Zimmer betritt, liegt die Mutter ohnmächtig auf dem Boden und da schaut er auf den Bildschirm und da steht:“ An meine zurückgebliebene Frau von deinem vorausgereisten Gatten. Betreff: Bin angekommen. Meine Liebste, ich bin soeben gut angekommen, ich habe mich hier bereits gut eingelebt und sehe, dass alles für deine Ankunft morgen schon vorbereitet ist. Ich wünsche Dir eine gute Reise und erwarte dich in Liebe. Dein Mann.“ Und dann schrieb er noch:“PS: Es ist extrem heiß hier herunten.“

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eigentlich eine Stiftung?

Was ist eigentlich eine Stiftung?

Bezugsrecht aus abgetretener Lebensversicherung lebt nach Rückabtretung im Todesfall wieder auf

Bezugsrecht aus abgetretener Lebensversicherung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Bezugsrecht aus abgetretener Lebensversicherung Frage: Mein Bruder und ich sind Erben unseres Vaters. Vater hatte eine Lebensversicherung abgeschlossen und meinen Bruder für den Todesfall als Bezugsberechtigten eingesetzt. Zur Sicherung eines Darlehens hatte Vater diese Versicherung  an die Bank abgetreten. In dem Vertrag fand sich zu „Widerruf…

Schreibhilfe beim Testament, wenn der Erblasser Parkinson hat?

Schreibhilfe beim Testament, wenn der Erblasser Parkinson hat?

Menü