Wann wird ein hinterlegtes Testament eröffnet?

  1. Startseite
  2. E [Erbrecht verständlich von A - Z]
  3. Wann wird ein hinterlegtes Testament eröffnet?

Wann wird ein hinterlegtes Testament eröffnet? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Wann und von wem wird ein hinterlegtes Testament eröffnet?

Nach dem Tod des Hinterlegers vom Nachlassgericht. Das Nachlassgericht ist eine Abteilung des zuständigen Amtsgerichts. Sobald das Nachlassgericht von dem Tod des Erblassers Kenntnis erlangt hat, bestimmt es einen Termin zur Eröffnung des Testaments. Zu diesem Eröffnungstermin werden die gesetzlichen Erben des Erblassers und die sonstigen Beteiligten soweit tunlich geladen. Solche Ladungen erfolgen heute so gut wie nicht mehr. In diesem Termin wird dann das Testament eröffnet, den Beteiligten verkündet und ihnen auf ihr Verlangen vorgelegt oder aber – wie meist in der Praxis – an die nicht zum Eröffnungstermin geladenen gesetzlichen Erben und Beteiligten versandt.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Erbschaftsteuerlicher Überblick zur Unternehmensnachfolge

Erbschaftsteuerlicher Überblick zur Unternehmensnachfolge.  Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbschaftsteuerlicher Überblick zur Unternehmensnachfolge Stand 2010 1. Überblick Das neue Erbschaftsteuerrecht sieht seit 1.1.2009 folgende Instrumente zur Verschonung von Betriebsvermögen vor der Erbschaft- und Schenkungsteuer vor: Es gibt einen großen Abschlag, der das Betriebsvermögen vor der Besteuerung verschont. In der Grundvariante gibt es einen Verschonungsabschlag von…

BFH: Lebenslange Rente gegen Pflichtteilsverzicht unterliegt nicht der ESt

BFH: Lebenslange Rente gegen Pflichtteilsverzicht unterliegt nicht der ESt. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby BFH: Lebenslange Rente gegen Pflichtteilsverzicht unterliegt nicht der ESt Der BFH hat durch Urteil v. 9.2.2010, VIII R 43/06, veröffentlicht am 30.6.2010 entschieden: Beim Pflichtteilsverzicht gegen eine lebenslange Rente unterliegt die Rente nicht der Einkommensteuer BUNDESFINANZHOF Zahlungen der Eltern an ihr Kind im…

Keine Zweitadoption durch die Lebenspartnerin

Keine Zweitadoption durch die Lebenspartnerin. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby 1. Ein bereits angenommenes Kind kann von dem eingetragenen Lebenspartner des Annehmenden nicht ein zweites Mal angenommen werden. 2. Diese sich aus §§ 1742 Abs. 9 BGB, 9 Abs. 7 LPartG ergebende Einschränkung steht mit Art. 6 Abs. 1 BGB im Einklang. Für Experten: OLG Hamm…

Menü