Wann ist ein Erbvertrag sinnvoll?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Wann ist ein Erbvertrag sinnvoll?

Druckansicht öffnen 

[ 23.12.2014 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

  • Ein Erbrecht kann verpflichtend festgelegt werden als Ausgleich für eine Versorgung des Erblassers bis zu seinem Lebensende.
  • Partner, die in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft leben können durch einen Erbvertrag ihren Nachlass in ähnlicher Weise ordnen, wie dies (nur) für Ehegatten im Rahmen eines Berliner Testaments möglich ist.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Erbschaftsbesitzer: Der falsche Erbe

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbschaftsbesitzer ist eine Person, die den Nachlass in Besitz hat und sich dabei auf ein Erbrecht beruft, das sie in Wirklichkeit gar nicht hat. Der Erbschaftsbesitzer hat den Erben Auskunft über den Bestand der Erbschaft und über den Verbleib der Nachlassgegenstände zu erteilen. 1. Wie haftet ein gutgläubiger Erbschaftsbesitzer für…

Patchwork-Testamente: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Patchwork-Testamente. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Patchwork-Testamente 1. Ich bin geschieden und muss meinem Ex-Gatten Unterhalt zahlen. Geht diese Schuld auf meine Erben über? Ja. Mit dem Tod endet die Unterhaltspflicht gegenüber dem geschiedenen Ehegatten nicht, sondern geht auf Ihre Erben über. Ihre Erben haften aber nur begrenzt. Sie müssen höchstens so lange Unterhalt zahlen, bis…

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Erbfall

Druckansicht öffnen  [ 28.09.2014 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby 1. Was ist eine GbR Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist ein Zusammenschluss von Partnern, die einen gemeinsamen Zweck verfolgen (z.B. Anmietung eines Autos zur gemeinsamen Urlaubsfahrt oder Grundstücksverwaltungsgesellschaft zur Verwaltung und gewinnbringenden Vermietung eines Grundstücks, das den Partnern gemeinschaftlich gehört oder) und sich gegenseitig verpflichten den gemeinsamen Zweck…

Menü