Was ist ein „Testamentsvollstreckervermerk“?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Was ist ein „Testamentsvollstreckervermerk“?

Testamentsvollstreckervermerk. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Testamentsvollstreckervermerk

Ein TV-Vermerk ist eine Eintragung im Grundbuch, wonach das betreffende Grundstück der Verfügungsmacht eines Testamentsvollstreckers untersteht. Der Erbe kann über ein Grundstück das unter der Verwaltung eines Testamentsvollstreckers steht, nicht verfügen. Damit das auch in der Praxis beachtet wird, bewirkt der eingetragene TV-Vermerk ein Grundbuchsperre für Verfügungen des Erben. Damit eine Verfügung des Erben wirksam wird, muss sie der TV genehmigen.

Wenn aber der TV-Vermerk im Grundbuch fehlt und der Käufer nichts von der Testamentsvollstreckung weiß (d.h. wenn er gutgläubig ist), kann er vom Erben das Grundstück erwerben.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Erbschaftsteuer sparen durch frühzeitiges Schenken – Achtung Zinsfalle!

Erbschaftsteuer sparen. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbschaftsteuer sparen Wenn Großeltern, Eltern oder auch Onkel oder Tanten frühzeitig beginnen, an Kinder, Enkelkinder oder Nichten und Neffen zu schenken, können diese Erbschaftsteuer sparen. Die Steuerfreibeträge gibt es nämlich nicht nur beim Tod, sondern alle zehn Jahren neu auch beim Schenken. So darf jedes Elternteil  seinem Kind alle…

Bodengewinnbesteuerung (Landwirtschaft)

Druckansicht öffnen  [ 22.10.2011 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Bis 1970 blieben für die meisten Landwirte Gewinne aus dem Verkauf von Grundstücken steuerfrei. Nur Landwirte, die Vollkaufleute waren, mussten ihre Gewinne der Steuer unterwerfen. Damit machte das BVerfG am 11. Mai 1970 ein Ende. Die Vorschrift, die die Landwirte im Unterschied zu Gewerbetreibenden steuerlich…

Gerhard Ruby – Presseinfo

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Gerhard Ruby, 59, ist Erbrechtsexperte, mehrfacher Buchautor, Erfinder der Erbrechtstage, Gründer der ersten deutschen Kanzlei (nur) für Erbrecht und der Erbrechtsakadamie. Er gilt als „Dometscher zwischen Juristen und den Menschen außerhalb der Gerichtssäle“. Sein Weg als Erbrechtsanwalt begann 1992 und heute zählt er zu den bekanntesten Gesichtern in Erbrechtsdeutschland. Vom…

Menü