Welche Rechte hat der Bedachte aus dem Vermächtnisanfall?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Welche Rechte hat der Bedachte aus dem Vermächtnisanfall?

Welche Rechte hat der Bedachte aus dem Vermächtnisanfall? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Welche Rechte hat der Bedachte aus dem Vermächtnisanfall?

Durch das Vermächtnis wird für den Bedachten nur das Recht begründet, von dem Beschwerten die Leistung des vermachten Gegenstandes zu fordern. Auf diesen rein schuldrechtlichen = obligatorischen Anspruch (man kann das Vermächtnis verlangen, von alleine kommt es aber nicht) finden die allgemeinen Vorschriften über schuldrechtliche Ansprüche des BGBs Anwendung.

§ 2174 BGB Vermächtnisanspruch
   Durch das Vermächtnis wird für den Bedachten das Recht begründet, von dem Beschwerten die Leistung des vermachten Gegenstands zu fordern.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Wer muss die Erbunwürdigkeit vor Gericht beweisen?

Wer muss die Erbunwürdigkeit vor Gericht beweisen? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Wer muss die Erbunwürdigkeit vor Gericht beweisen? Mit der Erbunwürdigkeit (sowohl bei der gesetzlichen als der gewillkürten Erbfolge) soll festgestellt werden, dass eine bestimmte Person nicht das Recht hat, zu erben. Die Einzelheiten hierzu sind in den §§ 2339 ff. BGB geregelt. §…

Rottweil: Ruby. Die Kanzlei für Erbrecht beim Schwarzen Tor

RUBY. Die Kanzlei für Erbrecht in Rottweil. Adresse: Waldtorstraße 23, 78628 Rottweil Öffnungszeiten: 8 bis 17 Uhr. Telefon: 0741 1752867 Wir sind seit vielen Jahren Rottweil treu verbunden. Auch in Zeiten von Corona. Unser Büro befindet sich in Rottweil direkt beim berühmten Schwarzen Tor. Seit über 25 Jahren ist Rechtsanwalt Gerhard Ruby auf Erbrecht und Erbschaftsteuerrecht spezialisiert. Seit…

Kann ich durch Wegzug aus Deutschland den Pflichtteil entziehen?

Kann ich durch Wegzug aus Deutschland den Pflichtteil entziehen?

Menü