Welche Wirkung hat die Nachlassverwaltung?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Welche Wirkung hat die Nachlassverwaltung?

Welche Wirkung hat die Nachlassverwaltung? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Welche Wirkung hat die Nachlassverwaltung?

  • die Haftung des Erben beschränkt sich auf den Nachlass
  • die infolge des Erbfalles durch Vereinigung von Recht und Verbindlichkeit oder von Recht und Belastung erloschenen Rechtsverhältnisse gelten als nicht erloschen
  • für die bisherige Verwaltung des Nachlasses hat der Erbe bis zur Annahme der Erbschaft die Stellung eines Geschäftsführers ohne Auftrag, von da an die eines Beauftragten der Nachlassgläubiger
  • mit der Anordnung der Nachlassverwaltung verliert der Erbe die Befugnis, den Nachlass zu verwalten und über ihn zu verfügen. An seine Stelle tritt der Nachlassverwalter.
Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Pflichtteilsergänzung wegen Geldschenkung

Wenn der Verstorbene zu seinen Lebzeiten Schenkungen gemacht hat, kann das zur Erhöhung des Pflichtteils von Kindern führen. Hierzu ein einfacher Beispielsfall zur Pflichtteilsergänzung Der im Juni 2017 verstorbene Erblasser hat seine Lebensgefährtin zur Alleinerbin eingesetzt. Das einzige Kind ist damit enterbt. Das Kind hat aber Pflichtteilsansprüche. Diese belaufen sich auf die Hälfte des gesetzlichen…

Schwiegersohn muss bei Scheidung geschenkte Haushälfte mölicherweise zurückgeben

Druckansicht öffnen  [ 06.04.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Frage: Ich habe meiner Tochter und meinem seinem Schwiegersohn während der Ehe jeweils eine Haushälfte geschenkt und mir das Wohnrecht im Obergeschoss vorbehalten. Die beiden hatten zuvor die Wohnung saniert und angebaut. Wir lebten zusammen mit den beiden Enkelkindern in dem Haus. Jetzt haben sich…

Strohal Emil: Deutscher Erbrechtslehrer und Begründer des österreichischen Grundbuchrechts

  Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   Unser Seniorpartner Gerhard Ruby zu Emil Strohal: Ich bin ein großer Verehrer dieses herausragenden und für das deutsche Erbrecht so bedeutenden Rechtsgelehrten. Seine Arbeiten sind für uns heute noch interessant und wichtig. Deshalb habe ich in wikipedia die Seite Emil Strohal eingerichtet und beabsichtige hier nach und nach…

Menü