Wie setzen sich die Nachlässe in Deutschland zusammen ?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Wie setzen sich die Nachlässe in Deutschland zusammen ?

Wie setzen sich die Nachlässe in Deutschland zusammen ? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Wie setzen sich die Nachlässe in Deutschland zusammen ?

Aufgrund statistischer Erhebungen des Bundesverbandes deutscher Banken weiß man, dass sich die deutschen Nachlässe im Wesentlichen wie folgt zusammensetzt:

zu 42 % aus Geldvermögen
zu 39 % aus Grundvermögen
zu 2% aus Lebensversicherungen
zu 18 % aus Gebrauchsvermögen

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Immer wieder Probleme mit dem Bankkonto im Todesfall

Bankkonto im Todesfall. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Bankkonto im Todesfall 1. Problemlage Hinterlässt der Verstorbene mehrere Erben, bereitet dessen Bankkonto im Nachlass oft erhebliche Probleme. Denn grundsätzlich darf eine Erbengemeinschaft nur einstimmig Überweisungen veranlassen oder Abhebungen vornehmen. Praktisch bedeutet das, dass alle Miterben einen Überweisungsträger oder eine Auszahlungsanweisung unterschreiben müssen. Dies ist im Interesse eines…

Zitate und Aphorismen im Erbrecht (Buchstabe G)

Druckansicht öffnen  [ 07.02.2014 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Gesetze Wenn man sieht wie Würste und Gesetze gemacht werden, verliert man den Respekt  (Bismarck) Gütertrennung Beim Märchen von der Gütertrennung als Unternehmergüterstand ist es wie beim Märchen vom Eisen im Spinat. Einer schrieb das Märchen auf und Generationen von Kindern mussten Spinat essen.(Landsittel) Gesammelt…

Erbteilung und Ausgleich für Pflegeleistungen: Wie sich das der Gesetzgeber dachte

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby § 2057a BGB sieht vor, dass besondere Leistungen, die ein Kind für die Eltern erbringt, z.B. Pflegleistungen bei der Erbteilung auszugleichen sind, wenn das Erbe ohne diese Leistungen des Kindes kleiner ausgefallen wäre.  Eingeführt wurde diese Regelung 1970. Damals bekamen die nichtehelichen Kinder einen Erbersatzanspruch. Da sie damals eher keinen…

Menü