Worin besteht das Amt des Testamentsvollstreckers?

  1. Startseite
  2. T [Erbrecht verständlich von A - Z]
  3. Worin besteht das Amt des Testamentsvollstreckers?

Worin besteht das Amt des Testamentsvollstreckers? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Worin besteht das Amt des Testamentsvollstreckers?

Der Testamentsvollstrecker hat

  • die letztwilligen Verfügungen des Erblassers auszuführen
  • die Auseinandersetzung unter mehreren Miterben zu bewirken
  • den Nachlass, den er in Besitz nehmen kann, zu verwalten.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Schenken will gelernt sein

Schenken will gelernt sein. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Schenken will gelernt sein Das zeigt ein  Fall, den der Bundesfinanzhof gerade entschieden hat. Nach dem Gesetz ist jede Schenkung binnen drei Monaten von den Beteiligten dem Erbschaftssteuer-Finanzamt (für Schwarzwald und Baar: FA VS) anzuzeigen. Eine Anzeige beim normalen Wohnsitz-Finanzamt reicht nicht aus. „Vergessen“ Schenker oder Beschenkter…

Anwalts- oder Notarfehler: Die Haftpflichtversicherung zahlt

Druckansicht öffnen  [ 09.10.2013 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Anwälte und Notare haften für Fehler bei der Testamentserrichtung auf Schadensersatz Nach fester Rechtsprechung ist der  Rechtsanwalt, soweit sein Mandant nicht unzweideutig zu erkennen gibt, dass er des Rats nur in einer bestimmten Richtung bedarf, zur allgemeinen umfassenden und möglichst erschöpfenden Belehrung des Mandanten verpflichtet….

Tochter oder Sohn in Insolvenz? Vorsicht bei der Erbausschlagung

Insolvenz? Vorsicht bei der Erbausschlagung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Insolvenz? Vorsicht bei der Erbausschlagung Frage: Mein Vater hat als nächste Angehörige lediglich mich, d.h. seine Tochter und meine zwei Kinder, also seine zwei Enkelkinder hinterlassen. Von einem Testament ist nichts bekannt. Ich käme als gesetzliche Alleinerbin in Betracht. Ich möchte jedoch auf das Erbe verzichten,…

Menü