Grundbuchkosten: Dieser Rechner hilft

  1. Startseite
  2. G
  3. Grundbuchkosten: Dieser Rechner hilft

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Über die Notar- und Grundbuchkosten bei einem Grundstückskauf oder einer Grundschuld informiert dieser Rechner:

http://grundbuch.fmh.de/rechner2/fmh/grundbuchkosten/

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Hausübergabe und Sozialamt: Rückforderung wegen Verarmung des Schenkers bei Investitionen ins Haus durch den Beschenkten

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby 1. Wie „tickt“ das Sozialamt? Kurz vorneweg: Ich spreche hier im Folgenden nicht vom Sozialamt, sondern von den „Sozialleistungsträgern“. Denn nicht nur das Sozialamt gewährt Sozialleistungen (Sozialhilfe), sondern auch das Jobcenter bei Hartz IV. Rückforderungsrechte wegen des geschenkten Hauses haben der bedürftig gewordene Schenker selbst und eben die Sozialleistungsträger (Sozialamt…

Neues Europäisches Erbrecht: Kurz und bündig

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Am 17 August 2015 gilt die neue EU-Erbrechtsverordnung für alle Todesfälle in der EU. 1. Wie kam es dazu? Die neue EU-Erbrechtsverordnung ist schon am 4. Juli 2012 von den Präsidenten des Rates und des Europäischen Parlaments unterzeichnet worden. Sie regelt die Zuständigkeit in Erbsachen. Welches Nachlassgericht in welchem Land…

Kann der Erblasser den Vorerben von Verfügungsbeschränkungen befreien?

Vorerben von Verfügungsbeschränkungen befreien. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ja, aber der Vorerbe kann nicht befreit werden von der Verfügungsbeschränkung hinsichtlich unentgeltlicher Verfügungen, § 2136 i.V.m § 2113 Abs. 2 BGB von der Verpflichtung zur Aufstellung eines Vermögensverzeichnisses und der Feststellung des Zustands der zur Erbschaft gehörenden Sachen, vgl. §§ 2113, 2121, 2122 i.V.m. §…

Menü