Steuersatz und Freibetrag bei Auflösung einer Stiftung

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Steuersatz und Freibetrag bei Auflösung einer Stiftung

Steuersatz und Freibetrag bei Auflösung einer Stiftung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Steuersatz und Freibetrag bei Auflösung einer Stiftung

1. Die in § 15 Abs. 2 Satz 2 ErbStG getroffene Regelung beschränkt sich auf die Berechnung der Steuer für den gesamten Erwerb des Anfallberechtigten.

2. Bei Auflösung einer von mehreren Stiftern errichteten Stiftung ist bei der Steuerberechnung gemäß § 15 Abs. 2 Satz 2 ErbStG für die Bestimmung der Steuerklasse auf das jeweilige Verhältnis des Anfallberechtigten zu den Stiftern abzustellen.

Für Experten:
BFH v. 30.11.2009 – II R 6/07 –

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt haben wir den Salat: Nachlassgerichte ermitteln Erben nicht mehr

Ich habe schon 2015 darauf hingewiesen, dass die Abschaffung der Erbenermittlungspflicht zu Lasten der Bürger in Baden-Württemberg geht. Bis Mai 2015 wurden in Baden-Württemberg die Erben von Amts wegen, also automatisch, von den Nachlassgerichten ermittelt. Der Schwarzwälder Bote berichtet in seiner Ausgabe vom 28.8.2019 von skurilen Erbfällen. Da sterben Mieter und trotzdem läuft das Mietverhältnis…

Lateinisches im (Erb-)Recht

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht in Villingen-Schwenningen Lateinisches im (Erb-)Recht argumentum a  contrario = Gegenschluss, Umkehrschluss ist eine juristische Methode zur Auslegung einer Rechtsnorm; der Gegenschluss wird in der Regel mit Hilfe der logischen Gegenposition aus einer Rechtsnorm gezogen. Hierzu Planck, BGB AT, 1. Aufl., S. 21, nachdem er ausführt, dass das BGB…

Sozialamt und Heimkosten

Sozialamt und Heimkosten. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Sozialamt und Heimkosten Sozialämter fordern manchmal mit  falschen rechtlichen Begründungen eine Beteiligung der Kinder an den Heimkosten für Eltern. So wird z.B. pauschal behauptet, für ein wegen des Umzuges ins Altenheim nicht mehr genutztes Wohnungsrecht stehe den Eltern eine Ersatzrente „nach § 14 AGBGB“ zu. Dies ist so…

Menü