Wo kann ich ein Testament überprüfen lassen?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Wo kann ich ein Testament überprüfen lassen?
Gerhard Ruby ist Focus-Topanwalt für Erbrecht 2020

Testament machen oder überprüfen

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Erbrechtsexperten vermittelt das Deutsche Forum für Erbrecht  unter www.erbrechsforum.de. Topaktuell informiert sind Sie aber auch immer mit den Tipps der Erbrechtskanzlei Ruby unter www.ruby-erbrecht.com

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist der Testierwille?

Druckansicht öffnen  [ 12.03.2014 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Der Wille, ein Testament zu errichten, also der Wille von Todes wegen zu verfügen. Der Erblasser muss das rechtliche Erklärungsbewusstsein haben, ein Testament errichten zu wollen und nicht bloß beispielsweise den Entwurf eines Testamentes zu Schreiben. Wenn Testierwille vorliegt, ist ein Testament wirksam errichtet, wenn…

Das badische Anerbenrecht von Wilhelm Heinzmann

Exzerpt aus Wilhelm Heinzmann, Das badische Anerbenrecht, 1933. Ich habe hier veröffentlicht, was mir aus rechtlicher Sicht, heute noch wichtig erscheint. Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht mit Büros in Rottweil, VS-Villingen. Radolfzell, Konstanz. Wilhelm Heinzmann, Das badische Anerbenrecht, 1933 S. 9: Baden war von jeher das Land des bäuerlichen Kleinbesitzes und Kleinbetriebes. Der Kleinbauer steht…

Erbin des Sozialhilfeempfängers haftet mit „seiner“ Haushälfte

Erbin des Sozialhilfe beziehenden Mannes. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Frage: 2006 ist mein Mann verstorben. Er wurde zuletzt in einer Behindertenwerkstätte betreut. Erben waren ich, also die Ehefrau zu 1/2 und unsere beiden Töchter zu je 1/4. Der Nachlass betrug rd. 160 000 Euro, wovon rd. 125 000 € auf den hälftigen Anteil meines Mannes…

Menü