Wann kann der Pflichtteil entzogen werden?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Wann kann der Pflichtteil entzogen werden?

Druckansicht öffnen 

[ 01.12.2015 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Eine Pflichtteilsentziehung ist schwierig. Sie ist nur möglich, wenn das Kind den Erblasser ermordet oder misshandelt hat, andere Verbrechen gegen den Erblasser begangen hat, wenn das Kind zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr ohne Bewährung verurteilt wurde und es zudem dem Erblasser deshalb nicht zumutbar ist, dem Verurteilten seinen Pflichtteil zu belassen. Das Gleiche gilt bei Verfehlungen gegen den Ehepartner oder Kinder des Erblassers.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesetzliche Erben 4. Ordnung: Urgroßeltern & Co. als Erben

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Gesetzliche Erben der vierten Ordnung sind die Urgroßeltern des Erblassers und deren Abkömmlinge. Leben zur Zeit des Erbfalls Urgroßeltern (oder auch nur ein Urgroßelternteil), so fällt die Erbschaft ihnen (oder dem überlebenden Teil) allein an. Mehrere erben zu gleichen Teilen, egal ob sie dereleben Linie oder verschiedenen Linien angehören. Leben…

Erbschaftsteuer: Besteuert wird nicht der Nachlass, sondern die Bereicherung des jeweiligen Erben

Druckansicht öffnen  [ 27.06.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby V vererbt an seine Frau W und die drei Kinder K1 bis K3 eine Erbschaft von 1,7 Millionen Euro. Er hat W und K1 bis K3 zu je ¼ als Erben eingesetzt. Es wird kein steuerbegünstigtes Vermögen vererbt, sondern allein Geldvermögen im weitesten Sinne. Die…

Erbrecht für Ehegatten: Bei Ehevertrag anders als ohne

Erbrecht für Ehegatten: Bei Ehevertrag. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbrecht für Ehegatten: Bei Ehevertrag Üblicherweise weiß man, dass der überlebende Ehegatte die Hälfte der Erbschaft neben Kindern erbt. Das ist aber nur im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft so, den man automatisch hat, wenn man keinen notariellen Ehevertrag hat. Bei Gütergemeinschaft und Gütertrennung kommt es aber…

Menü