Erbteilung und Ausgleichung: Was ist, wenn der zugewendete Gegenstand der auszugleichen ist, untergegangen ist?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Erbteilung und Ausgleichung: Was ist, wenn der zugewendete Gegenstand der auszugleichen ist, untergegangen ist?

Druckansicht öffnen 

[ 19.10.2015 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Angenommen der Vater hat zwei Kinder. Beide sind Erben zu 1/2. Der eine hat aber eine wertvolle Holzskulptur bekommen, deren Wert er später bei der Erbteilung mit dem Geschwisterkind ausgleichen sollte. Jetzt wendet der Beschenkte ein die Skulptur sei bei einem Hausbrand untergegangen und die Versicherung habe nichts gezahlt. Er wolle nicht ausgleichen. Geht das?

Nein. Der Untergang spielt keine Rolle.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich meine Tochter, die den im Erbvertrag festgelegten Pflichten nicht nachkommt, enterben?

Druckansicht öffnen  [ 29.03.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ja. Man nennt diesen Erbvertrag Verpfründungsvertrag. Beispielsweise verpflichtet sich die vor Ort lebende Tochter für die Eltern zu sorgen und der weiter entfernt lebende sohn verpfichtet im Gegenzug auf seinen Anteil am Erbe. Wenn dann beispielsweise auch die Tochter wegzieht und ihre Verpflichtungen deshalb nicht…

Zwangserbrecht würde gegen Verfassung verstoßen

Zwangserbrecht Zwangserbrecht , erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht in Villingen-Schwenningen  Wäre in Deutschland eine zwangsweise gesetzliche Erbfolge wie im islamischen Recht möglich? Es würde gegen das Grundgesetz verstoßen, wenn eine vom Staat angeordnete gesetzliche Erbfolge ausschließlich und zwingend wäre. Dies würde gegen die grundgesetzlich geschützten Prinzipien der Testierfreiheit des Erblassers und des…

Zufluss von Zinsen bei ungeteilter Erbengemeinschaft

Zufluss von Zinsen bei ungeteilter Erbengemeinschaft. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Zufluss von Zinsen bei ungeteilter Erbengemeinschaft Ein Wirtschaftsgut, das in die Verfügungsmacht einer (nicht gewerblich tätigen) Erbengemeinschaft gelangt, fließt nach der sogenannten Bruchteilsbetrachtung gemäß § 39 Abs. 2 AO den einzelnen Miterben im Sinne des § 11 Abs. 1 EStG in dem Zeitpunkt unmittelbar anteilig…

Menü