Kann Erblasser im Testament Bruchteile für die einzelnen Erben festsetzen?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Kann Erblasser im Testament Bruchteile für die einzelnen Erben festsetzen?

Kann Erblasser im Testament Bruchteile für die einzelnen Erben festsetzen? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht, Konstanz, Radolfzell, Rottweil, Villingen-Schwenningen.

Bruchteile für die einzelnen Erben im Testament?

Ja, das ist sogar gewünscht und wohl die wichtigste Anordnung im Testament. Wenn die Erbteile feststehen und zusammen 100 % ergeben, dann ist klar, an wen der Nachlass im Wege der Gesamtrechtsnachfolge übergeht. Das ist auch genau das, was im Erbschein festgehalten wird, z.B.: A wird beerbt von B zu 1/2 und C und D zu je 1/4. Fehlen die Erbquoten im Testament müssen sie oft aufwändig und streitanfällig ermittelt werden. Erbquoten bzw. Erbteile bezogen auf den gesamten Nachlass brauchen wir also auf jeden Fall. Ob der Erbe dann bei der Auseinandersetzung so viel erhält, wie es seiner Quote entspricht, ist eine ganz andere Frage. Oft sind Pflichtteile oder Vermächtnisse wertmindernd abzuziehen und zu erfüllen und schmälern den Teilungsnachlass, der dann nach den Erbquoten verteilt wird.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1 Stunde in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Wann erlischt die Vorsorgevollmacht oder Generalvollmacht?

Wann erlischt die Vorsorgevollmacht oder Generalvollmacht?

Erbfall: Was tun, damit die Familie nicht im Streit zerfällt?

Fachanwalt für Erbrecht Gerhard Ruby weiß Rat Ruby weiß aber auch,  wie  schnell  nach dem Tod eines Elternteils der  Streit ums Erbe zum  großen Tag der Abrechnung werden  kann. Einer stirbt  und  der Rest  der Familie  streitet sich ums Erbe: Wie häufig kommt das vor? In der klassischen  Familie eigentlich weniger. Bei  Patchworkfamilien und  Familien…

Erbschaftsteuer in Baden-Württemberg

Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht, informiert über die Erbschaftsteuer. 1. Die Freibeträge bei der Erbschaftsteuer Jeder, der etwas aus einer Erbschaft erwirbt, hat Freibeträge. Ein Erbe geht also bis zur Höhe des Freibetrags steuerfrei über. Diese Freibeträge richten sich nach dem Verhältnis vom Erwerber zum Erblasser. Erwerber ist der Erbe, Pflichtteilsberechtigte oder Vermächtnisnehmer. Erblasser ist der Verstorbene,…

Menü