Muss ich die Schulden meines Mannes, meiner Frau , Bruders, Schwester, Sohnes, Tochter, Vaters, Mutter bezahlen?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Muss ich die Schulden meines Mannes, meiner Frau , Bruders, Schwester, Sohnes, Tochter, Vaters, Mutter bezahlen?

Druckansicht öffnen 

[ 20.07.2014 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Grundsätzlich nicht. Man muss nur in Ausnahmefällen die Schulden von Ehepartnern, Verwandten oder Lebensgefährten bezahlen.

In welchen Ausnahmefällen haftet man?

  • Bei Alltagseinkaufen haften die Eheleute für den anderen, das kann z.B. bei der Miete oder Arztrechnungen der Fall sein. Beim Kauf eines Hauses oder eines Autos oder einem Darlehen durch einen Ehegatten haftet der andere aber normalerweise nicht, es sei denn man unterschreibt mit.
  • Wenn die Eltern sterben, erben die Kinder als Erben auch die Schulden. Hier ist dann zu überlegen, ob man das Erbe nicht einfach ausschlägt oder aber Nachlassinsolvenz beantragt.
  • Eltern und Kinder sind einander zum Unterhalt verflichtet, allerdings nur, wenn sie selber leistungsfähig sind.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich meinen Erbteil mit einer Grundschuld belasten?

Kann ich meinen Erbteil mit einer Grundschuld belasten? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Kann ich meinen Erbteil mit einer Grundschuld belasten? Nein, das geht nicht. Es können nur im Grundbuch eingetragene Miteigentumsanteile mit einer Grundschuld belastet werden. Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721…

Zugriff des Sozialamts auf den Nachlass des Sozialleistungsempfängers

Zugriff des Sozialamts auf den Nachlass des Sozialleistungsempfängers. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Zugriff des Sozialamts auf den Nachlass des Sozialleistungsempfängers 1. Der Zugriff auf den Nachlass infolge Sozialleistungsbezugs des Erblassers, §§ 102 SGB XII, 35 SGB II Zunächst die kompliziert und umständlich formulierten Vorschriften, die sie biem Lesen gerne auch überspringen können: § 102 SGB…

Die Witwen vom Starnberger See

Druckansicht öffnen  [ 19.11.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   wurden von Horst Seehofer unter dessen erbschaftsteuerlichen Fittiche genommen und an Heiligabend 2008 – wie alle anderen Witwen und Witwer in deutschen Landen – mit einem Weihnachtsgeschenk bedacht. Im Ergebnis können jetzt die Millionärsvillen am Starnberger See genauso steuerfreu auf die Ehefrauen übergehen, wie…

Menü