Überhöhte Streitwertschätzung führt nicht zur Kostentragungspflicht

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Überhöhte Streitwertschätzung führt nicht zur Kostentragungspflicht

Überhöhte Streitwertschätzung führt nicht zur Kostentragungspflicht. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Überhöhte Streitwertschätzung führt nicht zur Kostentragungspflicht

Bei übereinstimmender Erledigungserklärung der dritten Stufe einer Stufenklage nach negativer Auskunft während des Prozesses kann der Beklagte dem Kläger nur einer völlig überhöhten Wertangabe zu Prozessbeginn einen Mitverschuldenseinwand an der Entstehung zu hoher Prozesskosten entgegenhalten.

OLG Saarbrücken v. 16.06.2010
5 W 116/10 – 44
NJW-Spezial 2010, 583

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Zitate und Sprüche im Erbrecht (Buchstabe M)

Druckansicht öffnen  [ 01.02.2014 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Marx Es gehört zu den vielfältigen Widersprüchen in Lehre und Leben von Karl Marx, dass er einerseits alle Hebel in Bewegung setzte, um die Erbrechte seiner Frau möglichst bei Lebzeiten der reichen Verwandten für sich zu nutzen, gleichzeitig aber den Bannstrahl gegen das Erbrecht schleuderte,…

Mindert die Auflage, das Grab zu pflegen, den Pflichtteil?

Mindert die Auflage, das Grab zu pflegen, den Pflichtteil? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Mindert die Auflage, das Grab zu pflegen, den Pflichtteil? Frage: Mein verstorbener Vater hat meine Mutter zur Alleinerbin eingesetzt und meinem Bruder zur Auflage gemacht, gegen Erhalt von 10.000,00 € aus dem Nachlass die Grabpflege für das Grab zu übernehmen. Meine…

Schwarzgeld im Erbe

Schwarzgeld im Erbe. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby. Konstanz, Radolfzell, Villingen, Rottweil.  Schwarzgeld im Erbe Deutsche Staatsbürger haben vor allem in den 80er Jahren hohe Summen in die Schweiz transferiert, um Zinsen in Deutschland nicht versteuern zu müssen. Viele aus dieser Generation sind mittlerweile verstorben und haben das Schwarzgeld ihren Erben hinterlassen. Hinsichtlich der Pflichten dieser…

Menü