Zitate und Sprüche zum Erbrecht (Buchstabe V)

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Zitate und Sprüche zum Erbrecht (Buchstabe V)

Druckansicht öffnen 

[ 13.02.2014 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Vermächtnis
Ein Vermächtnis ist ein Angelhaken, den sie auswerfen müssen, damit der Fisch anbeißt, den sie aus dem Wasser ziehen wollen.

Verwandtschaft
Alle Übel dieser Welt haben wir in der eigenen buckligen Verwandtschaft (Volksmund)

Voraussicht
Wer im Heute denkt an Morgen, der wird planen, sparen, sorgen.

Vormund
Vormund nimmt so viel, dass Nachmund darben muss.

Vorsorge treffen
So wie wir während unserer ganzen Jugend für ein glückliches, gesundes Alter vorsorgen müssen, müssen wir unser ganzes Leben für einen ruhigen, glücklichen Tod Vorsorge treffen. (Yehudi Menuhin, Variationen 144)

Vorweggenommene Erbfolge
Merk’ es Dir ergrauter Vater,
sag’ es auch dem Mütterlein,
soll Dein später Lebensabend
ohne Nahrungssorgen sein,
dann gibt die erworb’nen Güter
nie zu früh den Kindern ab;
denn sonst bist Du ihnen Sklave
und sie wünschen Dich in’s Grab !

Vormundschaftsgericht
Der Hilferuf des Arztes nach dem Vormundschaftsgericht (heute Betreuungsgericht), ist der Hilferuf nach dem großen Bruder (Prof. Bienwald, 5. Dt. Erbrechtssymposium)

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

ROK BGB § 2349 Erbverzicht – Erstreckung auf Abkömmlinge

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Frage: Erstreckt sich die Wirkung eines Erbverzichts seitens eines Abkömmlings des Erblasser auch auf die Abkömmmlinge des Verzichtenden? Antwort: Ja, sofern im Erbverzichtsvertrag nicht etwas anderes bestimmt ist. § 2349 BGB Erstreckung auf Abkömmlinge    Verzichtet ein Abkömmling oder ein Seitenverwandter des Erblassers auf das gesetzliche Erbrecht, so erstreckt sich…

Wie teilen Enkel, deren Vater vor dem Großvater (Erblasser) gestorben ist, das Erbe mit den Kindern des Erblassers?

Enkel. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Enkel Frage: Wie teilen Enkel, deren Vater vor dem Großvater (Erblasser) gestorben ist, mit den Kindern des Erblassers? Antwort: Nach Stämmen. Jedes Kind des Erblassers repräsentiert einen Stamm. So auch der verstorbene Vater der Enkel. Waren zum Beispiel drei Kinder vorhanden, so gibt es drei Stämme und auf jeden…

BGB § 2213 Gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen gegen den Nachlass bei Testamentsvollstreckung

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby 1. Richtet sich die Klage bezüglich eines Nachlassgegenstandes gegen den Testamentsvollstrecker oder gegen den Erben? Es kommt darauf an, ob dem Testamentsvollstrecker die Verwaltung zusteht oder nicht. Steht dem Testamentsvollstrecker die Verwaltung zu kann die Klage gegen den Testamentsvollstrecker oder gegen den Erben gerichtet werden. Steht dem Testamentsvollstrecker die Verwaltung nicht zu,…

Menü