Verarmter Schenker: Bei Rückgabe des Geschenks erlischt Zahlungspflicht

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Verarmter Schenker: Bei Rückgabe des Geschenks erlischt Zahlungspflicht

Verarmter Schenker. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Verarmter Schenker

Macht der verarmte Schenker den Rückforderungsanspruch bezüglich eines Rechts an einem Grundstück geltend, kann der Beschenkte seiner auf Zahlung entsprechend der Bedürftigkeit des Schenkers gerichteten Zahlungspflicht dadurch entgehen, dass er die Rückübertragung des Geschenks anbietet.

Für Experten:
BGH v. 17.12.2009 – Xa ZR 6/09 –
ZEV 2010, 155

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Pflichtteilsrecht: Woher kommt es?

Notwehr der Familie gegen die Testierfreiheit Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Der Erblasser kann über seine Erbschaft frei durch Testament verfügen. Das war aber nicht immer so.  Früher gab es kein Erbrecht. Es gehörte alles der Großfamilie oder Sippe. Wenn ein Familienmitglied starb musste keine Vermögensnachfolg geregelt werden. Es fiel nur ein Familienmitglied weg. Das…

Ehegatten: Sind Schenkungen an die Ehefrau immer steuerfrei?

Druckansicht öffnen  [ 15.02.2016 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   Nein. Es gibt zwar hohe Freibeträge für die Schenkung an Ehegatten, aber eine völlig Freistellung der Ehegattenerwerbe von der Schenkungsteuer gibt es nicht. Steuerfrei können dem Ehegatten geschenkt werden: das selbstbewohnte Familienheim oder Teile davon, z.B. die Hälfte 500.000 Euro alle zehn Jahre Gefährlich…

Was muss der die Erteilung eines Erbscheins auf Grund einer Verfügung von Todes wegen beantragende Erbe angeben?

Was muss der die Erteilung eines Erbscheins auf Grund einer Verfügung von Todes wegen beantragende Erbe angeben? die Verfügung (Testament oder Erbvertrag), auf der sein Erbrecht beruht; ob und welche Verfügungen des Erblassers von Todes wegen vorhanden sind; den Todestag; ob ein Rechtsstreit über sein Erbrecht anhängig ist; in welcher Weise eine eventuell weggefallene Person,…

Menü