Was wird wenn mein überschuldeter Sohn das Haus erbt?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Was wird wenn mein überschuldeter Sohn das Haus erbt?

Überschuldeter Sohn. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Überschuldeter Sohn

Frage:

Ich habe zwei Söhne und ein Haus. Einer ist überschuldet, der andere lebt in geordneten Verhältnissen. Was passiert wenn ich sterbe?

Antwort:

Wenn Sie kein Testament haben gilt die gesetzliche Erbfolge. Dann fällt Ihr Haus  an die Erbengemeinschaft, die aus den beiden Söhnen besteht und an der jeder Sohn einen Erbteil von 1/2 hat. Die Gläubiger Ihres Sohnes können dann den Erbteil ihres verschuldeten Sohnes pfänden und das Haus versteigern lassen. Der Versteigerungserlös geht dann an die Gläubiger. Hier müssen Sie eine Strategie zur Vermeidung dieses Szenarios ausarbeiten, z.B. durch ein sogenanntes Bedürftigentestament. Sie brauchen dazu fachanwaltlichen Rat. Wir helfen Ihnen gerne.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Berliner Testament: Welche Besonderheiten gibt es bei der Auslegung von wechselbezüglichen Verfügungen?

Druckansicht öffnen  [ 03.01.2015 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Beim Berliner Testament gibt es normalerweise wechselbezügliche Verfügungen. Das sind Verfügungen, die die Eheleute treffen und die so eng miteinander verzahnt sind, dass sie miteinander stehen und fallen sollen. Wechselbezüglich ist in der Regel die gegenseitige Erbeinsetzung der Ehegatten. Der eine Ehegatte setzte ja nur…

Bekommt der Testamentsnachtrag eine neue Hinterlegungsnummer?

Für Testamentsnachtrag eine neue Hinterlegungsnummer. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Für Testamentsnachtrag eine neue Hinterlegungsnummer Frage: Mein Mann und ich haben bereits ein notarielles Testament errichtet und beim Verwahrugngsgericht hinterlegt. Wir wollen es bei der gegenseitigen Alleinerbeneinsetzung belassen, um Erbscheinskosten zu sparen, den Rest aber abändern. Der abändernde Testamentsnachtrag soll auch hinterlegt werden. Bekommen wir da…

Wie erfolgt die Ausgleichung bei einer Erbengemeinschaft?

Ausgleichung bei einer Erbengemeinschaft. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Wie erfolgt die Ausgleichung bei einer Erbengemeinschaft? Durch Anrechnung auf den Erbteil des Ausgleichungspflichtigen (sogenannte Idealkollation). Das hört sich schwerer an als es ist. Beispiel: Der verwitwete Vater hinterlässt die Söhne A und B. B hat er kurz vor seinem Tod für die Begleichung von Schulden 200.000…

Menü