Zahlen zur Unternehmensnachfolge

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Zahlen zur Unternehmensnachfolge

Zahlen zur Unternehmensnachfolge. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Zahlen zur Unternehmensnachfolge

Wussten Sie eigentlich, ….

  • dass jährlich rund 22.000 Familienunternehmen mit rund 290.000 Beschäftigten vor der Nachfolgefrage stehen?
  • dass in den nächsten fünf Jahren 25 % der Familienunternehmen einen Eigentümerwechsel vor sich haben?
  • dass 2/3 aller Unternehmensübergaben planmäßig erfolgen, 1/3 aber nicht (Unfall, Tod, Krankheit, Finanznot)
  • dass 95 % aller Unternehmen in Deutschland familienbeherrscht sind?
  • dass in Familienunternehmen 57 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten arbeiten?
  • dass die 500 größten deutschen Familienunternehmen zwischen 2003 und 2005 300.000 neue Arbeitsplätze geschaffen haben und sich davon 200.000 in Deutschland befinden, während die DAX-Konzerne im gleichen Zeitraum ihre Belegschaft um 3 % reduzierte?

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Wertermittlungsanspruch bei böslicher Schenkung gegen den Beschenkten?

Wertermittlungsanspruch bei böslicher Schenkung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Wertermittlungsanspruch bei böslicher Schenkung Frage: Mein Halbbruder verlangt von mir die Ermittlung des Wertes einer mir vom Vater übertragenen Wohnung. Wir haben eine gemeinsame Mutter. Sie war bis zum Tode in zweiter Ehe mit meinem Vater verheiratet. Die beiden hatten sich in einem Berliner Testament gegenseitig zu Erben eingesetzt und meine…

Erbschaftsteuer auf vom Begünstigten selbst finanzierte Lebensversicherung

Erbschaftsteuer auf vom Begünstigten selbst finanzierte Lebensversicherung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Erbschaftsteuer auf vom Begünstigten selbst finanzierte Lebensversicherung Die Zahlung der Versicherungssumme an einen Begünstigten ist selbst dann steuerpflichtig, wenn er die Prämien geleistet hat, aber selbst nicht Versicherungsnehmer war. Das kann aber ein unwiderrufbares Bezugsrecht verhindern, entschied das Finanzgericht Niedersachsen, denn dann steht…

Was ist eigentlich der Fiskus?

Was ist der Fiskus? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Was ist der Fiskus? Fiskus meint korrekt den Staat in seiner Rolle als Wirtschafts- und privates Rechtssubjekt. Synonym spricht man von der öffentlichen Hand im Gegensatz zum Staat  in seiner Rolle als Hoheitsträger. Ein Tipp von RA Ruby  Im allgemeinen Sprachgebrauch wird unter „Fiskus“ allerdings oft ausschließlich…

Menü