Doppelter Pflichtteil bei Erwachsenenadoption

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Doppelter Pflichtteil bei Erwachsenenadoption

Doppelter Pflichtteil bei Erwachsenenadoption. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Frage:

Ich hätte  eine Frage zum Thema Erben. Ich würde mich gern von meinem Stiefvater adoptieren lassen und dazu möchte ich gern wissen, ob mir nach der Adoption noch der Pflichtteil meines leiblichen Vaters zusteht oder nicht?

Antwort:

Ja, bei einer Erwachsenenadoption bleiben sie mit Ihrem leiblichen Vater verwandt, sie erhalten also ihren Pflichtteil nach dem leiblichen wie nach dem Adoptivvater (quasi eine Verdoppelung).

Tipp:

Fragen der Adoption mit Ihren Auswirkungen auf das Erbrecht sind schwierig und in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen oft gravierend. Suchen Sie daher den Rat eines Fachanwalts für Erbrecht.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Erbrecht: Gesetzliches Erbrecht bestimmt, wer Erbe wird, wenn kein Testament da ist

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   Erbrecht (gesetzliches) ist die gesetzliche Erbfolge. Sie bestimmt, wer Erbe wird, wenn kein Testamen vorhanden ist. 1. Abkömmlinge Gesetzliche Erben der I. Ordnung und damit vor allen anderen Verwandten erbberechtigt sind die Abkömmlinge des Erblassers, also Kinder, Enkel, Urenkel, usw. Wenn die Kinder beim Erbfall des Erblassers leben, schließen…

Mein Mann ist Deutscher und wohnt in Zürich. Welches Erbrecht gilt?

Mein Mann ist Deutscher und wohnt in Zürich. Welches Erbrecht gilt? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Frage: Mein Mann ist Deutscher und lebt in Zürich. Er hat Vermögen in Deutschland wie in der Schweiz. Welches Erbrecht gilt? Antwort: Wenn ihr Mann stirbt, wird er aus Schweizer Sicht grundsätzlich nach schweizerischem Recht beerbt. Die Schweiz stellt auf…

Lebzeitiges Eigeninteresse bei Erbvertrag und Berliner Testament: Wenn Schenkungen von den Erben zurückgeholt werden

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby, Spezialist für Erbrecht in Villingen-Schwenningen Lebzeitiges Eigentinteresse Das Gesetz untersagt beim Erbvertrag die Beeinträchtigung der Erberwartung des Vertragserben bei einem nach dem Tod eines Ehegatten bindend gewordenen Ehegattentestament die Beeinträchtigung der Erberwartung des Schlusserben bei Erbvertrag und bindendem gemeinschaftlichem Testament die Erwartung des Vermächtnisnehmers Eine solche Beeinträchtigung kann z.B. durch Schenkungen…

Menü