Warum ist das Berliner Testament so beliebt?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Warum ist das Berliner Testament so beliebt?

Warum ist das Berliner Testament so beliebt? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Warum ist das Berliner Testament so beliebt?

  • Wegen seiner einfachen Errichtung. Einer der Ehegatten schreibt und unterschreibt das Testament und der andere unterschreibt auch.
  • Es kann ohne einen Notar jederzeit und überall kostenlos selber errichtet werden.
  • In einem Berliner Testament sind zwei Testamente enthalten, und zwar für den ersten und den zweiten Todesfall.
  • Jeder der Ehegatten weiß, was der andere auf seinen Tod testamentarisch verfügt hat.
  • Die Ehegatten können ihre Verfügungen von Todes wegen aufeinander abstimmen.
  • Keiner kann hinter dem Rücken des anderen, sein Testament abändern.
  • Man kann die gemeinsamen Kinder bindend als Schlusserben einsetzen und der überlebende Ehegatte kann das nach dem Tod des zuerst versterbenden Ehegatten nicht mehr abändern. Dies kann aber auch einmal ein Nachteil sein, wenn sich eines der Kinder negativ entwickelt.

Erbrechtskanzlei RUBY – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in ganz Deutschland,
z.B. in 79822 Titisee-Neustadt. Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kindergeldbezug bleibt trotz Erbschaft des Abkömmlings bestehen

Kindergeldbezug bleibt trotz Erbschaft des Abkömmlings bestehen.  Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Kindergeldbezug bleibt trotz Erbschaft des Abkömmlings bestehen 1. Der Ansicht, dass Erbschaften grundsätzlich nicht zu den Bezügen i.S.d. § 32 Abs. 4 S. 2 EStG zu zählen sind, folgt der erkennende Senat nicht. 2. Unter dem Gesichtspunkt der Unterhaltseignung des Zuflusses ist eine…

Fälle zur Europäischen Erbrechtsverordnung

Fälle zur Europäischen Erbrechtsverordnung. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Fälle zur Europäischen Erbrechtsverordnung Im August 2015 trat EU-weit eine neue Erbrechtsverordnung in Kraft, die insbesondere grenzüberschreitende Erbfälle innerhalb der europäischen Union regelt. Hierbei kann es teilweise zu gravierenden Änderungen der Rechtslage im Vergleich zum jetzigen Recht kommen. So kann es bspw. bei Ehegattentestamenten sogar zu Unwirksamkeit…

Teilung des Nachlasses

  Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   Teilung ist (nur) der Teil der Auseinandersetzung unter den Erben, mit dem die Erbengemeinschaft aufgelöst und der Nachlass geteilt wird. Mit der Teilung endet die gesamthänderische Berechtigung der Miterben an den einzelnen Nachlassgegenständen. An ihre Stelle tritt die Alleinberechtigung der Miterben an den ihnen zugewiesenen Nachlassgegenständen. Nachdem die…

Menü