Familienrechtliche Anordnungen im Testament: Dem/der Ex die Vermögensverwaltung entziehen und Vormund für Kind im Testament bestimmen

  1. Startseite
  2. F
  3. Familienrechtliche Anordnungen im Testament: Dem/der Ex die Vermögensverwaltung entziehen und Vormund für Kind im Testament bestimmen

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

1. Familienrechtliche Anordnungen mit erbrechtlicher Wirkung

Mit einer Verfügung von Todes wegen können Sie als Erblasser auch verschiedene familienrechtliche Anordnungen mit erbrechtlicher Wirkung zu treffen. In Betracht kommen insbesondere der Entzug des elterlichen Vermögensverwaltungsrechts und die Benennung eines Vormunds.

2. Entziehung des elterlichen Vermögensverwaltungsrechts
Als Erblasser können Sie das elterliche Vermögensrecht für Vermögensteile ausschließen, die aus Ihrem Nachlass stammen.

3. Benennung eines Vormunds
Werden durch den Erbfall (z.B. durch einen Verkehrsunfall der Eltern) minderjährige Kinder elternlos, so erhält ein minderjähriges Kind einen Vormund. Die Eltern haben die Möglichkeit, durch Verfügung von Todes wegen den Vormund zu benennen.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kennt das Gesetz einen besonderen Anspruch des Erben zum Schutze seines Erbrechts?

Anspruch des Erben zum Schutze seines Erbrechts.  Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Ja, während z.B. im preußischen Allgemeinen Landrecht, das vor dem BGB galt, nur die Eigentumsklage zur Geltendmachung des Erbrechts diente, kann der Erbe nach § 2018 BGB von jedem, der auf Grund eines ihm nicht zustehenden Erbrechts etwas aus der Erbschaft erlangt hat,…

Die größten Fehler beim Vererben: Das Testament im Nachtkasten

Die größten Fehler beim Vererben: Das Testament im Nachtkasten. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Die größten Fehler beim Vererben: Das Testament im Nachtkasten Wie viele Testamente jährlich verschwinden, weil sie dem Finder nicht gefallen, weiß niemand. Aber es ist sicher keine kleine Zahl. Ein Testament gehört daher gut aufbewahrt, nämlich beim Verwahrungsgericht. Wer das – aus…

Zehn Jahre zurück wird für die Steuer zusammengerechnet

[ 20.06.2013 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Zehn Jahre zurück wird zusammengerechnet Bekommt jemand  innerhalb von zehn Jahren von derselben Person  Vermögensvorteile (Schenkungen, Erbschaften), werden diese Zuwendungen vom Erbschaftsteuer-Finanzamt zusammengerechnet. Dabei werden dem letzten Erwerb die Zuwendungen der früheren Jahre hinzugerechnet, soweit sie in den Zehnjahreszeitraum fallen. Sollten sich die Steuerwerte früherer Zuwendungen verändert haben, z.B. weil der niederigere Steuerwert…

Menü