Leibgeding – Im Ruhestand mit Altenteil abgesichert

  1. Startseite
  2. L
  3. Leibgeding – Im Ruhestand mit Altenteil abgesichert
Gerhard Ruby, Fachanwalt für Erbrecht in Villingen-Schwenninen

Leibgeding

Ein anderes Wort für Leibgeding ist Altenteil. In Baden-Württemberg spricht man vom „Libding-Hus“, also dem Leibgeding-Haus, das oft neben oder hinter dem eigentlichen Bauernhaus stand oder steht, in das die junge Generation nachgerückt ist. Die alten Bauern, die ihren Ruhestand genießen wollen, ziehen dann in das (oft neu errichtete und daher modernere) Leibgeding-Haus. Ein Leibgeding ist aber nicht auf die Landwirtschaft beschränkt, sondern kann auch bei der Übergabe eines Unternehmens oder eines Stadthauses vereinbart werden.

Es geht bei einem Leibgeding oder Altenteil oft nicht nur darum, das wohnen für die Altenteiler zu sichern. Meist werden der nachrückenden Generation noch andere Pflichten abverlangt, wie z.B. Pflege und Versorgung im Alter. Die Verköstigung oder Renten- bzw. Taschengeldzahlungen oder Holzschlag- bzw. -bezugsrechte gibt es immer noch, sie sind aber im Verschwinden begriffen.

Ein Leibgeding wird in der Regel bei einer vorweggenommenen Erbfolge, also z.B. bei Übertragung eines Grundstückes oder eines Hofes zu Lebzeiten, vereinbart.

Das Leibgeding ist regelmäßig ein Bündel von Leistungen und kann als solches im Grundbuch eingetragen werden. Es ist dann dinglich gesichert.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505

Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontrollbetreuer: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby   Wenn ein Mensch seine eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbst besorgen kann, erhält er grundsätzlich vom Betreuungsgericht einen Betreuer bestellt. Hat der Betroffene aber eine Vorsorgevollmacht errichtet, bedarf es grundsätzlich keiner Betreuung, da der Bevollmächtigte die rechtliche Betreuung des Vollmachtgebers genauso gut vornehmen kann, wie ein gerichtlich bestellter Rechtsbetreuer. Liegen Anhaltspunkte…

Erbenhaftung für die Grundsicherung der letzten zehn Jahre

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Gibt es auch bei der Grundsicherung (ALG II) eine Erbenhaftung? Ja. Genauso wie bei der Sozialhilfe tritt eine Erbenhaftung ein, und zwar bis zum Wert des in den letzten zehn Jahren gewährten ALG II. Von diesem Wert kann abgezogen werden ein Sockelbetrag von 1.700 Euro ein Freibetrag von 15.500 Euro,…

Wer wird Erbe, wenn der einzige Sohn, der Kinder hat, von der Erbfolge ausgeschlossen wurde?

Von der Erbfolge ausgeschlossen. Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Von der Erbfolge ausgeschlossen Frage:  Meine verstorbene Großmutter hatte als Familie nur noch ihren Sohn, d.h. meinen Vater und uns zwei Enkelkinder, d.h. meine Schwester und mich. Sie hat in ihrem Testament nur bestimmt, dass mein Vater von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen wird und ein Vermächtnis…

Menü