Was meint eigentlich genau „Erbeinsetzung“?

  1. Startseite
  2. Tipps & Tricks
  3. Was meint eigentlich genau „Erbeinsetzung“?

Druckansicht öffnen 

[ 15.03.2014 ]

Gerhard Ruby - Portrait

Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby

Die Erbeinsetzung ist die Zuwendung des gesamten Vermögens eines Menschen oder eines Bruchteils dieses Vermögens. Die Erbeinsetzung gewährt mit dem Erbfall eine dingliche Rechtsstellung, d.h. der Erbe wird mit dem Erbfall gegenüber jedermann Eigentümer aller im Nachlass befindlichen Sachen und Inhaber aller Rechte, und zwar jeweils im vollem Umfang, wie ihn der Eigentümer innehatte.

Erbrechtkanzlei Ruby – Wir machen nur Erbrecht – Wir helfen Ihnen – Überall in Deutschland – Tel. 07721 / 9930505


Wichtig: Auch wenn sich auf unserer Homepage vieles für Sie einfach darstellen mag, fehlt auch dem intelligentesten Laien der Gesamtüberblick im Erbrecht. Oft werden schwierigste Punkte, die scheinbar im Vordergrund stehen, verstanden, grundlegende andere Probleme, die für den konkreten Fall wirklich entscheidend sind, aber gar nicht gesehen. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere günstige Erstberatung von bis zu 1,5 Stunden in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung kann persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Mail erfolgen. Sie kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer (eventuell noch Postgebührenpauschale, also im Ergebnis 226,10 oder 249,90 Euro). Sparen Sie nicht am falschen Ort. Oft müssen die Erben später viele Jahre prozessieren und Zigtausende an Anwalts- und Gerichtskosten zahlen, nur weil der Erblasser die geringen Erstberatungskosten sparen wollte. Übrigens: Bei einer Erstberatung durch uns erhalten Sie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Betriebsvermögen

Druckansicht öffnen  [ 24.07.2010 ] Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby ist die Summe aller für betriebliche Zwecke eingesetzten und erworbenen Wirtschaftsgüter. Betriebsvermögen kann es nur bei Steuerpflichtigen geben, die Einkünfte aus Land- und Forstwirtscahft, Gewerbebetrieb und selbstständiger Arbeit erzielen. 1. Einkommensteuerrechtlich unterscheidet man notwendiges, gewillkürtes und geduldetes Betriebsvermögen vom Privatvermögen. ■Notwendiges Betriebsvermögen umfasst die Summe…

Könnte das Privaterbrecht durch ein Staatserbrecht ersetzt werden?

Könnte das Privaterbrecht durch ein Staatserbrecht ersetzt werden? Erklärt von Rechtsanwalt Gerhard Ruby Könnte das Privaterbrecht durch ein Staatserbrecht ersetzt werden? Nein, das ist wegen der institutionellen Garantie des Erbrechts im Grundgesetz nicht möglich. Art. 14 GG garantiert das private Erbrecht. Art. 14 GG Eigentum, Erbrecht und Enteignung    (1) Das Eigentum und das Erbrecht…

Europäisches Erbrecht: Ab 17. August 2015 wird es ernst

Europäisches Erbrecht. Erklärt von Fachanwalt für Erbrecht Gerhard Ruby   Europäisches Erbrecht ist ein bedeutsames Thema. Nach einer Mitteilung des Deutschen Forum für Erbrecht leben 8 Millionen Europäter nicht im eigenen, sondern in einem anderen europäischen Land finden in Europa jährlich 450.000 grenzüberschreitende Erbfälle statt bilden immer mehr Bürger Europas Vermögen im Ausland liegen die…

Menü